Immer am Ball mit ...
    10.11.2017

    Erste gastiert in Fuchsstadt

    Zweite und Dritte spielen Gastgeber

    1. FC Fuchsstadt – TSV Karlburg (Samstag, 14 Uhr)
    Mit einem vollauf verdienten Remis im Duell gegen den Tabellenfünften TG Höchberg, bei dem wir sogar ein Chancenplus zu verzeichnen hatten, hat unsere stark ersatzgeschwächte Erste am vergangenen Wochenende einen wichtigen Achtungserfolg erreicht. Besonders imponiert hat dabei die Leistung des verletzungsbedingt umgebauten Defensivverbunds, in dem unter anderem Youngster Michael Wolff einen hervorragenden Job machte.

    Im nun anstehenden Auswärtsspiel in Fuchsstadt kann von Entspannung an der Personalfront leider keine Rede sein. Marco Schiebel ist noch gesperrt und mehr als ein halbes Dutzend Spieler sind angeschlagen, so dass fest mit weiteren Ausfällen zu rechnen ist. Das ist umso bedauerlicher, als es am Samstag gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn geht – Fuchsstadt liegt nur einen Zähler hinter uns – und der Partie damit ein richtungsweisender Charakter zugeschrieben werden kann.

    Ähnlich wie auf dem Tableau wird es wohl auch auf dem Platz eine enge Geschichte werden – anders als im Hinspiel, als wir mit 4:1 die Oberhand behielten. Die Fuchsstadter haben sich nach schlechtem Saisonstart nämlich mittlerweile stabilisieren und aus den letzten drei Partien sieben Punkte ergattern können: Haibach wurde daheim mit 2:0 und Kleinrinderfeld gar mit 4:0 geschlagen, in Unterpleichfeld sprang zuletzt ein 1:1 heraus. Und das, obwohl Trainer Martin Halbigs Mannschaft ebenfalls von Personalsorgen geplagt wird. Angesichts der Witterungsbedingungen werden weniger spielerische Elemente, als vielmehr die Tugenden Kampf, Aggressivität und taktische Disziplin wichtige Erfolgsfaktoren für das Spiel sein. An dessen Ende hoffentlich wir die Oberhand behalten…


    TSV Karlburg II – SV Germania Erlenbach (Sonntag, 14 Uhr)
    Nach den beiden wichtigen Erfolgen gegen Gemünden/Seifriedsburg und Marktheidenfeld, gilt es für unsere Zweite nachzulegen und den Abstand zur Abstiegszone weiter zu vergrößern. Gegner bei diesem Unterfangen ist der fünf Punkte hinter uns liegende SV Germania Erlenbach, gegen den wir in der Vergangenheit selten was Zählbares mitnehmen konnten, der aber nicht mit den besten Empfehlungen nach Karlburg reist. Kann ein 0:6 gegen Retzbach vor zwei Wochen schon mal passieren – diese Erfahrung mussten schon andere Mannschaften in dieser Saison machen – so war die jüngste 0:5-Niederlage gegen Aufsteiger Esselbach/Steinmark in dieser Form sicherlich nicht zu erwarten. Bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs das Momentum für sich nutzen und die drei Punkte in Karlburg behalten können.


    TSV Karlburg III – SV Rodenbach
    (Sonntag, 12 Uhr)
    Gegen den bis dato Tabellenletzten Neustadt/Erlach setzte es für die Dritte vergangene Woche eine unerwartete Niederlage, die unsere Jungs unter der Woche hoffentlich verdaut haben. Am Sonntag wartet mit dem SV Rodenbach – seines Zeichens Tabellenzweiter – nämlich eine Mannschaft, gegen die die Härtel-Elf an ihre Leistungsgrenze gehen muss, will sie zumindest einen Teilerfolg erreichen.


    Aktuelles:

    Erste empfängt zum Abschluss Ansbach-Eyb

    Zweite gastiert in Altfeld


    Erste gastiert in Fuchsstadt

    Zweite und Dritte spielen Gastgeber




    Fussball: