Immer am Ball mit ...
    03.08.2018

    Heimspielwochenende für Erste und Zweite

    Hitzeschlachten gegen Lengfeld und Retzstadt

    TSV Karlburg – TSV Lengfeld (Samstag, 16 Uhr)

    Nach einem überzeugenden Saisonauftakt in Aufkirchen und einer unglücklichen Heimniederlage gegen Forchheim präsentierten sich unsere Jungs beim bislang zweimal siegreichen Aufsteiger Geesdorf bärenstark: „Die Mannschaft hat eine richtig gute Leistung gezeigt. Der Gegner konnte sich in der gesamten Partie keine einzige Chance erspielen und war lediglich bei Standards gefährlich. Es freut mich besonders, mit welcher Moral wir nach dem Ausgleichstreffer versucht haben, den Spieß umzudrehen – was uns ja auch eindrucksvoll gelungen ist. Die Jungs haben sich letztlich für eine gute Leistung belohnt“, so das Fazit von Coach Patrick Sträßer. Positiv bemerkbar machte sich auch die Tatsache, dass wir in dieser Saison über einen breiteren Kader verfügen und wir die Relegationsstrapazen bislang sehr gut weggesteckt haben. Beides verschafft unserem Trainerteam mehr Handlungsoptionen.

    Die Zuschauer dürfen also gespannt sein, welche Startformation im Samstags-Heimspiel gegen den TSV Lengfeld auf dem Platz stehen wird. Unsere Gäste wurden ihrem Status als Geheimfavorit auf die Meisterschaft bislang noch nicht gerecht, gingen die Hochrein-Schützlinge bislang doch dreimal als Verlierer vom Platz: 0:1 zuhause gegen Unterpleichfeld, 0:3 in Geesdorf und zuletzt ein Heim-3:5 gegen Kahl, so die nackten Zahlen gegen zugegebenermaßen starke Kontrahenten. Dennoch gibt sich unser Trainer keinen Illusionen hin, was die Schwere der Aufgabe angeht: „Lengfeld verfügt über eine richtig gute und teils sehr erfahrene Mannschaft. Bislang konnten sie ihr Potenzial jedoch noch nicht abrufen. Ich bin mir aber sicher, dass sie bald da unten herauskommen werden. Angeschlagene Boxer sind ja bekanntlich am gefährlichsten, weshalb wir noch aufmerksamer sein müssen.“

    Das sollte unsere Jungs aber keinesfalls davon abhalten, die Aufgabe mit großem Selbstvertrauen anzugehen und den ersten Heimsieg der Saison anzupeilen. „Da fast alle Mann an Bord sind, können wir – ähnlich wie in Geesdorf – taktisch flexibel agieren. Ich wünsche der Mannschaft, dass sie gegen Lengfeld mit der gleichen Konzentration und dem gleichen Willen antritt, wie sie es gegen Geesdorf getan hat.“


    TSV Karlburg II – DJK Retzstadt (Sonntag, 15 Uhr)

    Wie schon in der Vorsaison startete unsere Kreisliga-Elf auch dieses Jahr leider wieder mit einer Niederlage in die Runde. „Wir haben verdient verloren und müssen im Hinblick auf die kommenden Spiele die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Altfeld war insgesamt die cleverere Mannschaft und wir haben es nicht geschafft, uns Torchancen herauszuarbeiten. Solche Spiele gibt es aber nun mal, daraus müssen wir lernen“, so Trainer Markus Köhler.

    Ob bereits ein Lerneffekt eingesetzt hat, das wird die nun anstehende Heimpremiere gegen die DJK Retzstadt zeigen, die mit einer 3:5-Heimniederlage gegen Birkenfeld in die Saison gestartet ist. Insbesondere vor deren Offensive warnt unser Coach: „Mit ihren jungen Spielern wie Jonathan Schmitt und Hannes Full sind sie vorne richtig gut aufgestellt. Außerdem verfügen sie über erfahrene Spieler, etwa den ehemaligen Regionalliga-Akteur und Spielertrainer Michael Weber sowie Steffen Schmitt, die die Jungen sehr gut führen. Es wird sicher ein schweres Stück Arbeit, die Punkte in Karlburg zu behalten.“ Ein Unterfangen, für das die personellen Voraussetzungen nicht gerade optimal sind, denn mit Viktor Ziegler, Pascal Goschler, Rudi Goschler, Philipp Zapf und Jonas Kübert werden zahlreiche Akteure aus unterschiedlichen Gründen fehlen. „Dennoch bin ich mir sicher, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten werden, die alles geben wird, um das Spiel zu gewinnen“, gibt sich der Trainer optimistisch.


    Aktuelles:

    Erste empfängt Meisterschaftsfavorit

    Zweite gastiert in Erlenbach, Dritte bei Maintal


    Erste empfängt nächstes Untermain-Team

    Zweite und Dritte gastieren im Landkreis Würzburg




    Fussball: